Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Motorradtour Andalusien - Nerja

Spanien, Málaga
Von www.wunderlich.de   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Kurvenorgien im Hinterland
Die Montes de Málaga bieten spannende Kurven und geniale Ausblicke. Sehenswerte Naturparks wie der Torcal de Antequera und Parque Natural Montes de Málaga wechseln sich mit weißen Städten ab - am Ende wartet der Balcón de Europa in Nerja.
Galerie

Morgens geht’s dann endlich los. Die Motorräder sind schnell gepackt, das Wetter ist super. Zügig lassen wir das quirlige Málaga hinter uns und tauchen ein in das faszinierende Hinterland Andalusiens. Kaum haben wir die letzten Häuser passiert, finden wir uns mitten in den Montes de Málaga wieder. Über die schmale, ungemein kurvenreiche C3310 halten wir uns nach Norden, vorbei am Stausee Embalse Casasol. Die bergige Landschaft zwingt der Straße ihren Verlauf auf. Spannende Kurven und Kehren wechseln sich mit genialen Ausblicken ab. Steile, graue Felswände huschen an uns vorbei. Wir gleiten durch dichte grüne Waldabschnitte. Das Fahren in der Gruppe klappt zudem noch besser, als wir dachten, das Tempo passt. Bei einem Stopp tauschen wir unsere Eindrücke aus, Gesprächsstoff satt. Im Naturpark Torcal de Antequera stellen wir die Mopeds ab, erklimmen die Aussichtsplattform. Weit fällt der Blick in die Landschaft. Skurrile Felsformationen bestimmen das Bild, Steinplatten liegen übereinander gestapelt wie Pfannkuchen auf einem Teller. Natürlich müssen wir den einen oder anderen von ihnen erklimmen.

Torsten macht seine Sache perfekt. Über kleine und kleinste Wege führt er uns wieder gen Süden vorbei an Malaga zum nächsten landschaftlichen Höhepunkt, dem Parque Natural Montes de Málaga. Hier steigert sich die Kurvenorgie noch einmal, aus den Kehren werden 270 Grad-Kurven, es geht wild bergauf und bergab. Colmenar, Riogordo, Periana, bildschöne, weiße Städte liegen am Rand der Strecke. Irgendwo in der Sierra de Tejeda machen wir am späten Mittag unsere Pause. Es hat seinen Vorteil, einen Ortskundigen dabei zu haben. Torsten kennt die urigsten Einkehrmöglichkeiten. Der Nachmittag widmet sich dann wieder, wie sollte es anders sein, der wilden Kurverei durch das Andalusische Hinterland. Wir folgen den kleinsten weißen Linien auf der Karte, kaum zu erkennen, aber mit mächtigem Spaßfaktor.

Bei Torrox erreichen wir am frühen Abend flaches Land. Auf der Küstenstraße ist sogar mal wieder der sechste Gang gefragt. Richtig ungewohnt, nach so viel Schräglage mal ein Stück geradeaus zu fahren. Das Parador von Nerja, nur tausend Meter vom Stadtzentrum entfernt, ist unser heutiges Etappenziel. Nerja, die andalusische Kleinstadt maurischen Ursprungs ist wirklich eine eigene Reise wert. Nicht nur die weltberühmten Höhlen locken hierhin, auch der malerische Ortskern mit seiner Palmenpromenade und dem hoch über der Küste aufragenden Aussichtspunkt, dem Balkon de Nerja, lassen Begeisterung aufkommen. Beim typisch andalusischen, exzellenten Abendessen im Hotel geht uns der Gesprächsstoff nicht aus. Wir haben eine Menge Spaß miteinander, lachen viel und essen noch mehr.

Quelle: Wunderlich GmbH / www.wunderlich.de

Dieser Artikel ist Teil der Tour "Mit dem Motorrad durch Andalusien"
Touren
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Los geht es oft nicht vor 23 Uhr in einem der zahlreichen Cafés, zum Beispiel nahe der Plaza del Dos de Mayo (Platz des Zweiten Mais), wo sich die alternative Szene Madrids trifft, oder auf der Plaza de Santa Ana im Stadtteil Huertas. Hier im
"Madrid" (dt. , span. ) ist die Hauptstadt Spaniens und der Autonomen Gemeinschaft Madrid.Der Großraum Madrid zählt mit etwa sechs Millionen Einwohnern zu den größten Metropolen Europas. Madrid ist (ohne Vororte) mit rund 3,3 Millionen Einwohnern
"Barcelona" (kat. ; span. ; dt. oder veraltend ) ist die Hauptstadt Kataloniens und zweitgrößte Stadt Spaniens. Sie liegt am Mittelmeer, ca. 120 km südlich der Pyrenäen und der Grenze zu Frankreich. Barcelona ist Verwaltungssitz der
"Valencia" (spanisch ; valencianisch/katalanisch "València" , deutsch veraltet: "Valentz") ist eine Großstadt im östlichen Teil Spaniens. Die Hauptstadt der autonomen Region Valencia und der gleichnamigen Provinz liegt rund 320 km südöstlich der
Luftaufnahme, Blick Richtung Norden, März 2008"Sevilla" ist die Hauptstadt der Autonomen Region Andalusien und der Provinz Sevilla von Spanien. Mit über 700.000 Einwohnern ist Sevilla viertgrößte Stadt Spaniens. Nach einer späten Legende wurde
Die Wahrzeichen Saragossas: die Basílica del Pilar und der Ebro, im Hintergrund die Brücke Puente de Piedra "Saragossa" (spanisch und aragonesisch "Zaragoza" ) ist die Hauptstadt der spanischen Autonomen Gemeinschaft Aragonien sowie der Provinz
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Keine Frage, Atlético Madrid, der fiese Stadt-Konkurrent von Real, erfüllte alle Klischees: Die ersten zehn Minuten ein Wirbel-Feuerwerk mit dem frühen Slalomtor von Saúl Niguez (11.). Ein Trainer Diego Simeone, der sich scheinbar als Fluglotse
Wofür braucht Spanien eigentlich den Rest Europas? Die Championsleague machen die zwei Madrider Vereine unter sich aus. Ach ja, für die Finanzierung aberwitziger Gehälter sind die europäischen Transferleistungen ganz willkommen. Real Madrid und
Die einen können vor Kraft kaum laufen, die anderen kommen gerade aus dem Wettbüro. Das Spiel eignet sich prototypisch für ein Comic von Ralph König: Testosteron-geschwängerte Luft in Gdánsk, wenn die spanischen Zwergstiere auf die letzten
Spanien gewinnt 4:0. Der ewig hoch gelobte Ringelkick ohne Anfassen der Spanier will heute einmal mehr beweisen, dass Fußball ohne Sturm zwar langweilig, aber erfolgversprechend ist. Allerdings heute mal mit Torres gegen strapazierte Iren, die
Im Prozess gegen die spanische Königs-Schwester Cristina und 16 weitere Angeklagte hat der Ehemann der Infantin als einer der Hauptbeschuldigten Unregelmäßigkeiten eingeräumt. Der frühere Handballstar Iñaki Urdangarín gab am Freitag in Palma
Der deutsche Formel-1-Rennstall Mercedes hat seinem Fahrer-Duo immer den Freiraum für ein hartes Duell gelassen. In dem kamen sich Nico Rosberg und Lewis Hamilton allerdings schon mehrfach gefährlich nah. Solange sie aber nicht dem Team schadeten,

Mit dem Motorrad durch Andalusien

Wetter

Madrid


(25.01.2020 18:08)

0 / 10 °C


26.01.2020
0 / 8 °C
27.01.2020
4 / 13 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

...
Russland muss damit re ...

Die langen Winter in S ...
Urlaub mit Diabetes: O ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum