Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Frederiksberg Kommune

Dänemark, Frederiksberg
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  


"Frederiksberg Kommune" ist eine dänische Kommune im Großraum von Kopenhagen auf der Insel Sjælland. Ihre Ausdehnung ist mit der gleichnamigen Stadt identisch.

Sie ist eine von 29 Kommunen in der Region Hovedstaden. Vor dem 1. Januar 2007 war die Frederiksberg Kommune eine eigenständige Amtskommune. Sie liegt, vom Zentrum Kopenhagens ("Rådhuspladsen", "Strøget") aus gesehen, westlich.

Die Stadt Frederiksberg ist, an der Einwohnerzahl gemessen, Dänemarks fünftgrößte Stadt. Die Fläche beträgt 8,77 km², die Einwohnerzahl 95.029 (2009). Frederiksberg hat einen eigenen Oberbürgermeister, zur Zeit Mads Lebech, der John Winter ablöste. Der Kommune sind ein eigenes Krankenhaus sowie Polizei- und Rettungsstation unterstellt. Des Weiteren erhebt sie eigene Steuern, der Hebesatz liegt unter dem der Kommune Kopenhagen.

Das Stadtwappen zeigt drei Falken, dieses Motiv wurde auch zur Namensgebung einiger Gebäude benutzt.

In Frederiksberg liegen die Produktionsstätten von Königlich Kopenhagen.

Geschichte
Ursprünglich lag Frederiksberg außerhalb der Stadtmauer Kopenhagens, westlich der Kopenhagener Seen. Durch die Eingemeindung einiger anderer Nachbargemeinden in die Stadtkommune Kopenhagen wurde Frederiksberg im Jahre 1901 von Kopenhagen umschlossen.

Die Geschichte Frederiksbergs geht zurück bis zum 2. Juni 1651. Da gab der dänische König Frederik III. 20 Bauern aus der südöstlich von Kopenhagen gelegenen Insel Amager die Erlaubnis, sich in "Ny Hollænderby" (Neue Holländerstadt) niederzulassen. (Amager war von Niederländern urbar gemacht worden.)

1700 bis 1703 ließ Frederik IV. ein Lustschloss auf "Valby Bakke" (Valby Hügel) errichten, "Solbjerg" genannt. Es war inspiriert von Reisen des Königs in Frankreich und Italien. Er gab dem Schloss den Namen Friedrichs Berg und durch die dänische Einlautung wurde die Stadt am Fuße des Schlosshügels "Frederiksberg" genannt.

Die Stadt wuchs eher langsam, um 1800 gab es nur 1.200 Einwohner. Nach 1822, da die so genannte militärische Demarkationslinie um Kopenhagen verschoben und zuletzt aufgehoben wurde, begann das eigentliche Wachstum Frederiksbergs.

1969 wurde mit dem Domus Vista das damals höchste Haus in Dänemark und höchste Wohnhaus Skandinaviens in Frederiksberg errichtet. Seit 1976 ist es das zweithöchste Hochhaus in Dänemark und seit der Eröffnung des Turning Torso das zweit höchste Wohngebäude Skandinaviens.

inwohnerentwicklun
Schloss Frederiksberg auf dem "Valby Bakke"
"Entwicklung der Einwohnerzahl" "(ab 1971 1. Januar)" :


Söhne und Töchter der Stadt
Lage der Kommune in Dänemark
*Asger Hamerik (1843–1923), Komponist und Dirigent
*Peter Erasmus Lange-Müller (1850-1926), Komponist
*Eiler Theodor Lehn Schiøler (1874–1929), Bankier
*Leif Panduro (1923–1977), Schriftsteller und Zahnarzt
*Bent Fabricius-Bjerre (* 1924), Pianist und Komponist
*Kristian Jeppesen (* 1924), Archäologe
*Peter Naur (* 1928), Astronom und Informatiker
*Axel Strøbye (1928–2005), Schauspieler
*Hanne Smyrner (* 1934), Schauspielerin
*Anders Bodelsen (* 1937), Schriftsteller
*Per Stig Møller (* 1942), Außenminister Dänemarks
*Louise Frevert (* 1953), Politikerin und ehemalige Pornodarstellerin
*Cæcilie Norby (* 1964), (Jazz-)Sängerin
*Monique Spartalis (* 1966), Sängerin
*Sofie Gråbøl (* 1968), Schauspielerin
*Katja Kean (* 1968), Pornodarstellerin
*Søren Colding (* 1972), dänischer Fußballnationalspieler

Siehe auch







Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 19.02.2020 21:23 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
"Kopenhagen" (dänisch , mitteldänisch "Køpmannæhafn" = „Kaufmannshafen“, latein "Hafnia", schwed. "Köpenhamn") ist die Hauptstadt Dänemarks und das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes.
("Ålborg" 1948–1984; deutsch veraltet: "Aalburg") ist eine Großstadt und Seehafen in der Region Nordjylland in Dänemark. Nach der Hauptstadt Kopenhagen sowie Århus und Odense ist sie die viertgrößte Stadt des Landes und Hauptstadt der
"Odense" (; deutsch veraltet: "Ottensee") ist eine Großstadt mit 186.932 Einwohnern auf Fünen in Dänemark. Die drittgrößte dänische Stadt (viertgrößte Kommune) war Verwaltungssitz des ehemaligen Fyns Amt, außerdem ist sie Bischofssitz und
Lage der Esbjerg Kommune"Esbjerg Kommune" ist eine dänische Kommune in Jütland. Sie entstand am 1. Januar 2007 im Zuge der Kommunalreform durch Vereinigung der „alten” Esbjerg Kommune mit den bisherigen Kommunen Bramming und Ribe, sowie mit der
Lage der Vejle Kommune"Vejle Kommune" ist eine dänische Kommune im Osten Jütlands. Sie entstand am 1. Januar 2007 im Zuge der Kommunalreform durch Vereinigung der „alten” Vejle Kommune mit den bisherigen Kommunen Børkop, Egtved (mit Ausnahme
Lage der Randers Kommune"Randers Kommune" ist eine dänische Kommune in Jütland. Sie entstand am 1. Januar 2007 im Zuge der Kommunalreform durch Vereinigung der „alten” Randers Kommune mit den bisherigen Kommunen Nørhald, Purhus und Langå
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Er ist der Gott der neueren tschechischen Musik - und beileibe nicht nur der seichten Schlagermuse. Die Goldene Stimme aus Prag stammt freilich in Wirklichkeit aus Pilsen. Dass er in einem Hotel singt, ist für den 72-Jährigen, der spielend
In der Stadt an der Oder verschmolzen polnische und deutsche Einflüsse. Der polnische Krimiautor Marek Krajewski setzte in seinem Roman "Tod in Breslau" einer Ära in der wechselvollen Geschichte der schlesischen Hauptstadt ein Denkmal, in
Nach der KulTour ist beim Kulturverein Bohème immer auch vor der nächsten Fahrt. Und nach einer Oberpfalz-Erkundung ist nun wieder Westböhmen an der Reihe: Aus aktuellem Anlass fährt der KulTour-Bus am Sonntag, 2. Oktober, zum dritten Mal in die
„Das Leben ist eine Collage", sagt Karel Trinkewitz. Zwischen unzähligen Kartons mit zehntausenden von Zeichnungen, papierenen Installationen und kuriosen Fundstücken wirkt der 80-jährige Großmeister des geklebten Kunstwerks in seinem
„Das Leben ist eine Collage", sagt Karel Trinkewitz. Zwischen unzähligen Kartons mit zehntausenden von Zeichnungen, papierenen Installationen und kuriosen Fundstücken wirkt der 80-jährige Großmeister des geklebten Kunstwerks in seinem
"Schon als Schüler der Keramikschule gefielen mir die Bilder von Salvador Dalí", erinnert sich Karel Trinkewitz an die Anfänge seiner Begeisterung für surrealistische Künstler. „Das war ja verboten, es galt als entartete Kunst.“
Wetter

Kopenhagen


(19.02.2020 21:23)

0 / 2 °C


20.02.2020
0 / 2 °C
21.02.2020
-1 / 0 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Elektronotdienst in Ha ...
...

Die langen Winter in S ...
Urlaub mit Diabetes: O ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum