Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Espresso der Extra-Klasse


Hotelsuche in 
 

«Focus»: Iran spionierte jüdische Einrichtungen in Berlin aus

Deutschland
19.01.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - Die jüngsten Durchsuchungen von Wohnungen mutmaßlicher iranischer Spione in Deutschland stehen nach einem «Focus»-Bericht im Zusammenhang mit ihren Aktivitäten gegen jüdische Einrichtungen in Berlin. Das Nachrichtenmagazin berichtet unter Berufung auf Geheimdienstkreise von ausgespähten potenziellen Angriffszielen und nennt dabei das einflussreiche American Jewish Committee (AJC). Auch eine orthodoxe jüdische Gemeinde am Alexanderplatz und deren Rabbiner seien von Teherans Agenten überwacht worden, heißt es unter Berufung auf Ermittlerkreise weiter. Zudem habe der jüdische Turn- und Sportverein Makkabi auf der Liste des iranischen Geheimdienstes gestanden.

Das AJC verlangt laut «Focus» die Ausweisung des iranischen Botschafters Ali Majedia. Er war bereits zwei Tage vor Heiligabend ins Auswärtige Amt bestellt und aufgefordert worden, sich in Teheran für einen sofortigen Stopp der Spionage gegen deutsche Interessen einzusetzen. Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, sagte dem Magazin: «Diese Aktion darf nicht ungeahndet bleiben.» Der iranische Staat könne angesichts dieser Spionageeinsätze kein Partner für die deutsche Regierung sein. Mit Bezug auf die Machthaber in Teheran dürfe Deutschland auch nicht die wirtschaftlichen Interessen vor die innere Sicherheit des Landes stellen.

Die Bundesanwaltschaft hatte am Dienstag in verschiedenen Bundesländern Wohnungen und Geschäftsräume zehn mutmaßlicher iranischer Agenten durchsuchen lassen. Die Beschuldigten sollen im Auftrag «einer dem Iran zuzurechnenden geheimdienstlichen Einheit» Institutionen und Personen in Deutschland ausgespäht haben, teilte die oberste Anklagebehörde anschließend mit, ohne Details zu nennen.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Europa
17.01.2018
Teheran (dpa) - Der Iran will nach Angaben von Vizeaußenminister Abbas Araghchi den Dialog mit der Europäischen Union im Zusammenhang mit dem Wiener Atomabkommen von 2015 intensivieren. «Vor allem muss dies in den nächsten vier Monaten passieren,
weiter
Deutschland
17.01.2018
Lüneburg (dpa) - Der wegen Beihilfe zum Mord in 300 000 Fällen verurteilte frühere SS-Mann Oskar Gröning ist mit seinem Gnadengesuch gescheitert. Das teilte die Staatsanwaltschaft Lüneburg am Mittwoch mit. Im Lüneburger Auschwitz-Prozess war
weiter
Europa
14.01.2018
Beijing/Tehran (dpa) - Iranian President Hassan Rowhani has said that no one can undermine the 2015 nuclear deal, not even Donald Trump, after the US leader threatened to withdraw from the agreement if its "terrible flaws" were not fixed.Warning
weiter
Deutschland
16.01.2018
Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft hat am Dienstag in verschiedenen Bundesländern Wohnungen und Geschäftsräume zehn mutmaßlicher iranischer Agenten durchsuchen lassen. Es bestehe der Verdacht «geheimdienstlicher Agententätigkeit», sagte
weiter
Deutschland
17.01.2018
Wenn ein beamteter Lehrer statt zur Schule zum Warnstreik geht, bekommt er Probleme mit dem Dienstherrn. Ob das Streikverbot für alle Beamte gelten muss, ist eine der Fragen, mit der sich jetzt das Bundesverfassungsgericht beschäftigt.Karlsruhe
weiter
Deutschland
17.01.2018
Karlsruhe (dpa) - Der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, hat die erhebliche Breitenwirkung des Verfahrens zum Streikverbot für Beamte betont. Die Auswirkungen auf das Berufsbeamtentum in Deutschland seien nicht zu
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Fairfax (dpa) - Volkswagen hat auf den letzten Drücker den ersten US-Gerichtsprozess im «Dieselgate»-Skandal verhindert. Der Rechtsstreit mit einem Jetta-Besitzer, der wegen manipulierter Abgastechnik auf 725 000 Dollar geklagt hatte, wurde am
Berlin (dpa) - Rechtsextremisten haben im vergangenen Jahr nach einem Medienbericht deutlich weniger Demonstrationen organisiert. Demnach meldeten Neonazis, Kameradschaften und andere Rechtsextremisten im vergangenen Jahr 107 Kundgebungen an, zu
München (dpa) - Kurz vor dem CDU-Parteitag am Montag hat der designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder von der Union ein deutlich konservativeres Profil eingefordert. «Es geht nicht um einen Rechtsruck, sondern um die Rückgewinnung
Stuttgart (dpa) - Altmeister Claus Peymann hat sich rund 40 Jahre nach seiner Intendanz am Schauspiel Stuttgart mit einer gut dreistündigen Neuinszenierung der Tragödie «König Lear» zurückgemeldet. Dabei musste der 80-jährige Regisseur am
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will nach einem Medienbericht in Kürze eine Rechtsgrundlage für streckenbezogene Fahrverbote bei einer zu hohen Abgasbelastung in den Städten schaffen. Das kündigte das Bundesverkehrsministerium in der Antwort
Berlin (dpa) - Die stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Volker Bouffier und Armin Laschet haben Forderungen etwa aus der CSU zurückgewiesen, die Union nach rechts zu öffnen, um unzufriedene Wähler einzusammeln. Als «einzig verbliebene
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Pyeongchang (dpa) - Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek hat beim ersten Sprungtraining der Nordischen Kombinierer von der Großschanze in Pyeongchang überzeugt. Der Oberstdorfer sprang am Samstag auf die Tagesbestweite von 137,5 Meter und gewann
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Wetter

Berlin


(24.02.2018 03:27)

-5 / -2 °C


25.02.2018
-9 / -1 °C
26.02.2018
-9 / -4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum