Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

(Berichtigung: der dpa 0823 vom 13. März bzw. der dpa 0887 vom 21. März: Alter 80) Wolf Biermann: Keine Stimme den Weltwutbürgern Interview: Nada

Deutschland
22.09.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Mit seinen subversiven Songs hat Wolf Biermann einst die DDR-Oberen gegen sich aufgebracht. Bis heute nimmt der Liedermacher kein Blatt vor den Mund.

Berlin (dpa) - Drei Fragen zur Bundestagswahl an den Liedermacher und früheren DDR-Dissidenten Wolf Biermann:

Frage: Warum gehen Sie wählen oder warum gehen Sie nicht wählen?

Antwort: Ich gehe grundsätzlich wählen - aus Respekt vor der Demokratie und aus tiefer Freude über unsere Freiheit. In der DDR bin ich aus Respekt vor mir selber nie zur Wahl gegangen, denn das waren ja überhaupt keine Wahlen. Ich weiß immerhin ganz genau, wem ich am 24. September nicht meine Stimme gebe: nicht diesen Weltwutbürgern mit ihrem nationalistischen Gebrüll. Und - für jemanden wie mich verständlich - wähle ich nicht die SED-PDS-LINKE, die nach meiner Meinung ja weder links ist noch rechts ist, sondern reaktionär.

Frage: Der Wahlkampf konzentriert sich sehr auf die beiden Spitzenkandidaten von Union und SPD. Was gefällt Ihnen an Angela Merkel (CDU), was gefällt Ihnen an Martin Schulz (SPD)?

Antwort: Aus sentimentaler Tradition stehe ich den Sozialdemokraten nahe, aber aus praktischer Vernunft der Kanzlerin. Die Merkel macht mit evangelischem Mut eine pragmatische Politik. Mir gefällt, dass sie die Welt nicht erlösen will, sondern verbessern. Das nervt zwar manche gescheiterten Menschheiterretter, aber ist für unser europäisches Deutschland ein Glück.

Frage: Was erwarten Sie von der neuen Bundesregierung?

Antwort: Dass sie sich von solchen Kanaillen wie Putin, Erdogan und Trump nicht einschüchtern lassen wird. Und ich hoffe, dass sie sich von den linken und rechten Populisten im eigenen Land nicht aus lauter Panik selbst in populistische Lügen locken lässt.

ZUR PERSON: Wolf Biermann (80) ist der Sohn eines in Auschwitz ermordeten jüdischen Kommunisten. 1953 übersiedelte er in die DDR. Wegen seiner systemkritischen Lieder wurde er 1965 verboten, 1976 aus der DDR ausgewiesen. Derzeit wirbt er bei einer Konzerttournee dafür, demokratische Parteien zu wählen.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Frankfurt/Main (dpa) - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 19.10.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur
Berlin (dpa) - Der deutsche Frauen-Vierer ist zum Auftakt der Bahnrad-Europameisterschaften in Berlin heftig gestürzt und hat damit keine Chance mehr auf eine Medaille. Wenige Runden vor Schluss in der 4000-m-Mannschaftsverfolgung kam es im Lauf
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die Quartalszahlen einiger Unternehmen enttäuscht hatten. Dass sich kurz vor dem
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 4 von 4) wiesen am 19.10.2017 um 17:30 Uhr folgende Kurse auf.361) --,--/ --,-- 362) --,--/ --,-- 363) 76,46/ 72,82 364) 48,36/ 46, 365) --,--/ --,-- 366) --,--/ --,-- 67*
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 3 von 4) wiesen am 19.10.2017 um 17:30 Uhr folgende Kurse auf.241) 81,95/ 78,05 242) 128,80/ 123,85 243) --,--/ --,-- 244) --,--/ --,-- 245) 152,46/ 145,20* 246) 255,80/ 243,62 247)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 2 von 4) wiesen am 19.10.2017 um 17:30 Uhr folgende Kurse auf.121) 32,66/ 31, 122) 26,18/ 26,18 123) --,--/ --,-- 48 124) --,--/
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Wetter

Berlin


(19.10.2017 18:26)

11 / 16 °C


20.10.2017
11 / 19 °C
21.10.2017
11 / 18 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum